Montag, 19. September 2011

Wochenanfang

Die Sonne scheint. Wie schön. Das war leider die vergangenen Tage nicht immer der Fall.
Ich hatte ein anstrengendes, aber schönes Wochenende in meinem Kleid auf einem mittelalterlichen Fest. Nass geworden bin ich auch, ich habe nämlich keine Haube - obwohl ich unter der Haube bin! Für das nächste Jahr muss ich das unbedingt ändern.


Vor zwei Jahren hatte ich mir das Kleid genäht. Und trage es einmal im Jahr, manchmal für ein ganzes Wochenende, manchmal nur einen Tag. Jedes Jahr wieder mache ich mir die Mühe, das Kleid per Hand vorsichtig zu waschen. Wenn es lang genug gehangen hat, ist es auch trocken. Dann wird es sorgsam gebügelt und aufgehängt. Leider ist sowohl waschen als auch bügeln dieser Klamotte sehr zeitintensiv. 
Was für ein Aufwand für ein Wochenende im Jahr. Jedes mal sage ich es mir, aber dann kann ich doch nicht anders und muss es anziehen.
Das Fest war nett, ebenso wie die Leute und der Wein. Und nachdem ich auch dieses Jahr wieder ganz viele schöne Kleider gesehen habe, habe ich beschlossen, mir für das Fest im nächsten Jahr ein neues Kleid zu nähen. Vielleicht etwas authentischer im 1200 Jahrhundert angesiedelt.... obwohl ich das "Authentische" nicht unbedingt so ernst nehme. Hauptsache, das Kleid gefällt mir und steht mir...
Über die anderen Menschen, die im Trachtenanzug kommen und an der Kasse für die "Gewandung" eine Ermäßigung erhoffen, oder die Händler, die "authentische" Gürtel mit Reisverschlüssen anbieten, schweige ich lieber. Dann doch lieber offensichtlich ohne das "A", aber mit Spaß an der Freude. Und mittelalterlich anmutende Gewänder machen Frauen einfach schöner. Meistens.

Bis dahin, liebe Grüße, Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.