Freitag, 30. Dezember 2011

Olivenbrot

Unsere "neuen" Nachbarn haben uns eingeladen. Und ich habe überlegt, was wir mitbringen könnten. Traditionsgemäß bringt man zum Einzug Brot und Salz mit. Da sie schon eine zeitlang friedlich neben uns wohnen, habe ich mich für die mediterrane Variante entschieden: Olivenbrot.

Man nehme: (alle Mengenangaben in "ca" Werten...)

100g getrocknete Tomaten in Öl, kleingeschnitten
150g Oliven, kleingeschnitten
getrocknete mediterrane Kräuter nach Wahl und Belieben
500 g Roggenmehl
1 Würfel Frischhefe (ggfs. Prise Zucker dazu)  oder 1 Beutel Trockenhefe
1 Teel Salz
400 ml handwarmes Wasser.

Dann verrührt man alles: Trockenhefe kann man ohne anrühren verwenden, Frischhefe muss mit einer Prise Zucker angerührt werden: kleine Kuhle ins Mehl machen, Hefe + Zucker rein, mit etwas Wasser anrühren, 15 min stehen lassen, dann alles verkneten.

So. Kneten muss man wirklich, nach guten zwanzig Minuten Handarbeit, fluchen und stöhnen sieht es so aus:


Das ist das doppelte Rezept, und er muss noch etwas aufgehen. Ich hoffe es jedenfalls.

Ich mach dann später nochmal ein Bild und stelle es ein. Sowohl vom Teig, als auch vom fertigen Brotlaib - falls es der Veröffentlichung würdig ist ...

Bis dahin, liebe Grüße, Sia