Sonntag, 26. Februar 2012

Frühjahrsputz

Als ich letztens unter der Dusche stand fiel mir auf, dass es Zeit wird, nicht nur den Haushalt auf den Frühling vorzubereiten, sondern auch den eigenen Körper.

Gut, den allgemeinen Wildwuchs hat man ja soweit im Griff.

Aber die Kleinigkeiten. Mal wieder ein Ganz-Körper-Peeling. Eine Maske. Und eine Kur-Sonderbehandlung für die Haare.

Dabei, und bei dem Vorsatz, Reste zu verbrauchen, fielen mir meine unzähligen Flaschen mit Körperlotion auf. Ich weiß gar nicht, warum ich die immer gekauft habe. Ich nutze sie so gut wie nie. Wenn ich Bodylotion nutze, dann i.d.R. die, die zu meinem gerade bevorzugten Parfum passt.
Und jetzt diese Batterie von Bodylotions verschiedener Firmen. Da muss ich jedesmal einen Aussetzer beim einkaufen gehabt haben.
Ich erzähle Ihnen jetzt nicht, wieviele dieser Flaschen tatsächlich bei mir rumstehen. Aber es ist Grund genug, sich über Aussetzer dieser Art Gedanken zu machen.

Kennen Sie das? Wahrscheinlich.
Gut, bei anderen sind es Handtaschen oder Tupperware, oder Schuhe, oder oder. Da bin ich preislich mit diesen Körperlotionen durchaus auf der günstigen Seite. Was nicht heißt, dass sie nicht trotzdem im meinem Haushalt völlig überflüssig ist. Na gut. Sie stehen rum und werden verbraucht. Wobei auch immer. Vorsatz ist Vorsatz.

Am besten sind noch die Bräunungslotions. Die könnte ich glatt als Frühjahrsvorbereitende Maßnahme in das Pflegepaket mit aufnehmen. Leicht gebräunt, wenn die ersten Hüllen fallen - na dann. Los Sonne. Komm!

Bis dahin, liebe Grüße, Sia