Montag, 18. Juni 2012

Stockrosen

Ich liebe Stockrosen.
Seit einem Vierteljahr mausert sich ein Exemplar vor meiner Haustür. Und am Wochenende hat sie endlich die ersten Blüten geöffnet.
Ich weiß nicht weshalb, aber ich war der festen Überzeugung, dass es eine Stockrose mit dunkelroten Blüten sein wird. Ist es aber nicht. Sie ist zartrosa. Auch hübsch.


Ich habe noch eine zweite Stockrose im Vorgarten. Sie steht nicht ganz so prominent, sondern eher versteckt und leider kümmert sie ein wenig. Obwohl man ja sagt, Stockrosen suchen sich aus, wo sie wachsen. Gepflanzt habe ich sie jedenfalls nicht. Wie auch immer. Vielleicht habe ich doch noch eine Chance auf eine Stockrose mit einer dunkelroten Blüte. 
Bis mein Garten so voller Stockrosen ist, wie dieser:


den ich letztes Jahr im Urlaub fotografiert habe, wird es noch dauern. Außerdem sind sie zweijährig, wie ich kürzlich erfahren habe. Im ersten Jahr bilden sie die Wurzeln, und im zweiten Jahr blühen sie. Und dann ists vorbei.


Das ist mein Traum: ein Garten voller Stockrosen, Wildrosen und ein paar Züchtungen dürfen auch dabei sein. 
Ja, ja. Der Sex der alten Frauen: Rosen im Garten ...

Bis dahin, liebe Grüße, Sia

P.S.: Ach ja, passend zum Rosengarten hätte ich natürlich auch gern den Gärtner. Hm. Vielleicht hat das mit dem Sex und den alten Frauen gar nichts mit den Rosen zu tun?! Umpf. Das Fieber meiner sommerlichen Erkältung steigt mir zu Kopf...