Sonntag, 30. September 2012

Casting Shows

Ich bekenne mich:

Auch in diesem Jahr hänge ich an X-Factor. Und ich habe wieder einen Liebling: Melissa Heiduk. (Hier gibts eine Kostprobe: the Rose by Melissa Heiduk)

Ihre Stimme geht mir direkt und ohne Umwege in die Eingeweide. Nun klebe ich wieder in regelmäßigen Abständen vor dem Fernseher und hoffe und bange mit ihr. Hoffentlich schafft sie die nächsten Meilensteine.

Und dann? Tja. Wahrscheinlich wird sie das Los aller Casting-Teilnehmer Deutschlands teilen. Verschwinden im Nirvana. Das tut mir dann immer so leid, weil da doch tolle Stimmen bei sind. Ich glaube es war bei Popstars, da war meine Favoritin Meike. Ich fand die Stimme dieser Frau so betörend, ich hätte ihr stundenlang zuhören mögen. Aber die Band? LaVive hießen sie. Nee. Besser nicht. Und dieses krude Stück Musik, das den Mädels da untergeschoben wurde, war so übel - das konnte man nicht kaufen, auch nicht, wenn man sich sozusagen "moralisch" verpflichtet fühlte. Außerdem wurde dieser grausige Song den tollen Stimmen der Mädchen nicht gerecht. Aber was solls. Die Band gibts nicht mehr und die Beteiligten sind aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwunden. Meike versucht sich als Solistin - das wäre von Beginn an der bessere Weg gewesen - und nennt sich Anucca. Ich wünsche ihr sehr, dass sie erfolgreicher damit ist, als mit LaVive.

Die letzte Show, die ich verfolgt habe, war "the voice of germany". Da waren auch Stimmen bei, die mich umgehauen haben.
Aber ohne gute Songs nutzen die ganzen guten Stimmen nichts. Wobei der Song der Siegerin Ivy Quainno wirklich gut anzuhören war.

Und jetzt drücke ich die Daumen für Melissa. Sehen Sie sich ruhig mal auf Youtube um, oder klicken Sie hier: Casting Melissa Heiduk. Zu schön, diese Stimme!

Bis dahin, liebe Grüße, Sia