Samstag, 6. Oktober 2012

Hobbyschneiderin, der Rosenkrieg

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich mich schlapplachen.

Zwei, die sich im Hintergrund erbittert streiten und eine Menge Nutzer, die das Schneiderforum zu dem gemacht haben, was es heute ist: eine Datenbank mit viel Näh-wissen. Mehr als man jemals in Büchern in einem Regal zusammentragen kann. Und diese Nutzer werden jetzt instrumentalisiert. Sie sind ohnehin Geldes wert, die Domain lebt von Benutzerzahlen und die Werbenden, die für die finanzielle Basis des Forums sorgen, sind natürlich an einer hohen Frequentierung interessiert.

Und jetzt gönnt der eine der Betreiber dem Anderen nicht das Schwarze unter den Fingernägeln. Aus welchen Gründen auch immer.
Die Anwälte arbeiten, die Polizei ist involviert - es wurden scheinbar Anzeigen wegen Datendiebstahls gemacht. Domainklau wird sowieso beanstandet.

#Verschwörungsmodus an#
Es sollen angeblich Mailinglisten existieren, die dazu auffordern, das "gekaperte" Forum zu verlassen.
#Verschwörungsmodus aus#

Es gibt natürlich auch die neutralen Nutzer. Ein Teil davon bleibt auf dem (ich nenn es mal so) "gekaperten" Forum, der Einfachheit halber, weil ihre Daten dort momentan auffindbar sind, oder weil sie keine Alternative sehen. Denen ist der ganze Schmonzens egal. Die werden sich bei interessanten Themen auch in einem zweiten Forum anmelden.
Und dann gibt es die Jünger zu beiden Seiten, die sich in verschiedenen Diskussionssträngen Bösartigkeiten an den Kopf werfen, sich unter neuen Accounts anmelden und herumtrollen. Oder sich Theorien über die Hintergründe und die rechtliche Auseinandersetzung anmaßen. Und die, die jeweils Stellung beziehen, den "Unwissenden" mitteilen wer der "böse" ist und all das kaputt macht. Nur warum, dass erzählen sie in diesen Zusammenhängen nicht. Das steht ihnen ja nicht zu ...
Genüsslich wird sich da zerfleischt. Und ich muss gestehen, ich genieße diese Zerfleischung. Ich fühle mich wie bei "Brot und Spielen". Ein paar Weintrauben dazu und ich lehne mich zurück und betrachte amüsiert, was da passiert.
Es soll ein zweites Forum entwickelt werden, und der Betreiber soll ein Verein sein.
Yep. Brot und Spiele geht also weiter. Wenn es irgendeinen Bereich gibt, in dem es "Hauen und Stechen" gibt, dann ist das nach meinen Erfahrungen in einem Verein. Insbesondere dann, wenn man "gemeinschaftlich" entscheiden will. Ich bin gespannt.

Bis dahin, liebe Grüße, Sia