Dienstag, 27. November 2012

Carla Bruni-Sarkosi

ist doof. Angeblich hat sie gesagt, frau braucht heutzutage keine Feministin mehr zu sein. 
Und sie ist ja so bürgerlich. Sie liebt es, jeden Tag das Gleiche zu tun.
Würde sie es auch lieben, wenn es nicht shoppen, ein bisschen singen oder einfach dummes Zeug in jedes unter die Nase gehaltene Micro sabbeln wäre?
Ich stelle sie mir gerade als Putzfee im Klo von Karstadt vor. Jeden Tag das Gleiche tun. Na, wollen wir doch mal sehen, wie so ein Morgen auf der Toilette aussieht.
Carla, mit den am Hinterkopf frisch zusammengetackerten fahlen Hautlappen des Gesichts, zieht sich einen kleidsamen hellblauen Kittel über, die zarten Füße schlupfen in elegante Sicherheitsschuhe, die für Feuchträume geeignet sind und die Hände werden von dem zarten Latex der (passend zum Kittel) quietschgelben Handschuhe umschlossen. Mit einem Lächeln ihrer botoxverformten Lippen wischt sie mit unbändiger Freude die Toilettensitze ab, freut sich über Kot-, Urin- und Blutreste am Beckenrand und wünscht sich nichts mehr, als das jeden Tag zu tun. Das nachfüllen von Seifenlauge, Toilettenpapier und Einmalhandtüchern ist eine mentale Herausforderung, schließlich muss man da verschiedenen Handgriffe koordinieren und möglicherweise sogar denken. (Also denken im Sinne von: da ist etwas leer, da muss was hinein).

Wie blöd muss man eigentlich sein, wenn man solche Sprüche raushaut? Als ob Feminismus etwas wäre, dass man "nicht mehr nötig" haben könnte. Ich zitiere mal aus Wikipedia, damit Sie wissen, was wir heute nicht mehr nötig haben:

Feminismus (abgeleitet aus dem französisch féminisme, vom lat. Wortstamm femina ‚Frau‘) ist das Bekenntnis zur politischen, ökonomischen und sozialen Gleichheit der Geschlechter.

Weil wir heute hier in Europa in mehr oder weniger geregelten Verhältnissen leben, brauchen wir keine Demokratie mehr, oder was? Ich vermute, bei der letzten Sitzung beim Schönheitschirurgen wurde nicht nur ein Facelift gemacht. Mein Verdacht ist, ihr Schädel wurde vollentkernt. Jetzt ist da nur noch Botox-Grütze drin ...

Bis dahin, liebe Grüße, Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.