Montag, 26. November 2012

Die Müdigkeit des Wochenendes

lässt mich leider auch heute morgen noch nicht los.

Wie war denn ihr Wochenende? Haben Sie am Freitag "The Voice" geguckt und ihrem Kandidaten die Daumen gedrückt? Oder haben Sie mit Sebastian Vettel mitgefiebert? Oder vielleicht den gestrigen Abschluss der diesjährigen "X-Factor" Staffel gesehen?

Ich hatte an diesem Wochenende alles. Das volle Programm. Und noch viel mehr. Wellness, Sekt und gute Unterhaltung. Die Mädels-Truppe, mit der ich verreist war, war unkompliziert und sehr, sehr lustig.
Der einzige Wehrmutstropfen war ein fehlendes Kabel, deshalb konnten wir leider keine Karaoke-Session machen. Aber das werden wir bestimmt mal nachholen. Nicht, weil wir so großartige Stimmen haben, nein nein. Aber wir hätten sicher Spass. Bestimmt. Auch wenn wir niemals so singen könnten, wie die Finalisten von X-Factor und beim Singen sicher mehr Alkohol zu uns nehmen würden, als es diese Sänger tun.
Für mich waren Mrs. Greenbird und Melissa Heiduk die Kandidaten, die es auch verdient hatten, am Ende zu stehen. Sie haben mich begeistert, und ich hätte mich nicht zwischen den Beiden entscheiden können. Gestern hat mir Melissa Heiduk viel besser gefallen als Mrs. Greenbird, aber das war auch schon mal genau anders herum. Und das Endergebnis ist nunmal zugunsten von Mrs. Greenbird ausgegangen. Herzlichen Glückwunsch! Jetzt drücke ich beiden Finalisten die Daumen, dass es keine Eintagsfliegen sind, sondern dass das Finale gestern wirklich der Start in eine große Künstlerkarriere war.
Und Ihnen, liebe LeserInnen verspreche ich jetzt, dass ich mich nach einem kurzen Frühstück an meinen Roman setze und an meiner großen Schriftstellerkarriere arbeite!

Bis dahin, liebe Grüße, Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.