Freitag, 2. November 2012

Rechte und linke Füße

Erinnern Sie sich noch an diesen Post: Kontrolle ?

Haben Sie darüber gelacht? Ich muss auch jetzt schon wieder lächeln, wenn ich an diese Situation denke. Dieses warme Gefühl, dass einem den Bauch füllt, wenn man einen herzhaften Lachanfall hat.

Am Dienstag habe ich gesportelt. Wenn Sie meinen Blog länger verfolgen, dann wissen Sie, dass ich nicht die sportlichste Frau unter der Sonne bin und häufig mit Sportgeräten hadere. Am Dienstag hatten wir keine Sportgeräte. Wir saßen auf den Matten und arbeiteten im Sitzen.
Wenn man so im Kreis sitzt, wie wir das beim Sport öfter tun, dann kriegt man natürlich mit, wenn die Socken der gegenübersitzenden Frau die besten Zeiten schon hinter sich haben. Kleine Löcher, große Löcher,  vom Hallenboden grau-schwarz verfärbte Socken - haben wir alles schon gehabt. Und natürlich fallen darüber auch mehr oder weniger lästerliche Bemerkungen. 
Es gibt Socken, die haben Kennzeichnungen. R steht auf der rechten Socke eingestickt, L steht auf der linken Socke. Eine Sportfreundin erzählte, dass ihr Mann öfter R+R Socken anziehen muss - oder eben L+L Socken. Weil sie so in die Wäsche und auf die Leine geraten sind. Wir haben uns in dem Zusammenhang über die Sinnhaftigkeit von R + L Socken unterhalten. 
Auch ich habe an diesem Abend solche Socken getragen. Von oben sahen die Socken passend aus. Als ich bei der nächsten Übung auf die Sockensohle sah, bemerkte ich allerdings rechts die Größenangabe 38 - 40, während auf der linken Socke die Größenangabe 39 - 41 stand. Ich kommentierte diesen Umstand laut.
Was meine Trainerin zur Aussage verleitete: Wir sehen, sie kann lesen und schreiben, nur mit dem Rechnen klappts noch nicht so ....

Ich liebe Sport.

Bis dahin, liebe Grüße, Sia

Kommentare:

  1. Eben habe ich den Post mit den 2 verschiedenen Sandalen gelesen ... und geschmunzelt: Mein Mann hat früher am Freitag immer Kunden besucht, ist also morgens losgefahren zu ca 10-12 Kunden und gegen Mittag nach Hause gekommen.
    Eines Freitags saßen wir dann nach seiner Rückkehr zu einer Tasse Kaffee zusammen und ich schaute auf seine Füße ;) Auf die Frage ob er denn dabei sei die Schuhe zu wechseln (warum auch immer) sagte er nein und schaute dann selbst hin:
    Links ein geschnürter Mephisto Halbschuh, rechts ein Halbstiefel mit Reißverschluss ... und selbst das hatte keiner bemerkt ;)))

    Zu dem Sockenthema sag ich mal lieber nichts ... wir haben fast ausschliesslich schwarze Socken und quasi die gleiche Größe (42 und 44)
    Das ist erst lustig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch ne nette Geschichte ... bin ich ja beruhigt, dass ich nicht die Einzige bin, der so etwas passiert.

      Irgendwann wirds bestimmt mal Mode ;-))

      Löschen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.