Freitag, 18. Januar 2013

Im Stress

Diätwahn, Schreiblust, Aufräumwut und Putzzwang.

Lassen Sie diese Worte mal auf sich wirken. Nichts dabei, was einen einigermaßen "normalen" Eindruck macht, immer alles etwas "over the top", also übertrieben.
Na gut, sagen wir so: ich bin gerade auf verschiedenen Ebenen hochgradig motiviert ... ;-) - man kann es ja auch positiv ausdrücken.

Ich muss ja viel lesen, manchmal strengt das sehr an. Insbesondere, weil ich in letzter Zeit viel am Bildschirm lese. Keine Romane, aber kleinere Texte, Blogs, Hinweise auf anderen Indie-Seiten, Facebook und so weiter.

Manchmal denke ich, hör auf damit. Das sind alles nur Zeitfresser und bringen dich nicht weiter. Hin und wieder aber doch. Und wenn es nur dem AHA-Effekt dient. Gestern habe ich eine Seite gefunden, die die Produktion von Hörbüchern anbietet.
Bei näherer Betrachtung erscheint manches unsinnig, zu teuer oder aber auch undurchführbar ohne Studio. Jedenfalls ohne das entsprechende Equipement. Vermutlich wird es so sein, wie mit dem Drucken von Büchern: Wenn man eine Druckerei direkt anfragt, fährt man meist billiger als mit BOD oder gar den üblen Zuschussverlagen.
Sollte ich also eine Hörbuchproduktion anstreben, werde ich erstmal verschiedene Tonstudios in Berlin anfragen. Da wird es sicher entsprechende Angebote geben. Immerhin ein Vorteil, wenn man so nah an einer großen Stadt (oder gar der Hauptstadt) wohnt.
Ich halte sie diesbezüglich auf dem Laufenden und widme mich jetzt als erstes meiner Schreiblust. Später kommt dann die Aufräumwut und der Putzzwang dran. Vielleicht habe ich ja Glück und die "Wut" und der "Zwang" der beiden Tätigkeiten lassen bis dahin nach ... oder aber ich muss mich dazu "zwingen" und werde deshalb "wütend" ...

Ich sags ja immer wieder.

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen "ich bin irre."
Eine summt!

Auch Ihnen einen schönen Tag, liebe Grüße, Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.