Sonntag, 3. März 2013

E-Books, die ich ganz bestimmt

nicht mehr kaufe:
  • E-Books mit blutigen Händen drauf
  • E-Books, deren Titel irgendetwas mit "Rache" zu tun hat
  • E-Books, deren Klappentext mir etwas von Vampiren, Geistern, Zombies oder ähnlich gelagerten Kreaturen erzählen
  • E-Books, deren Leseprobe einen Umfang von 4 Seiten hat, inclusive Cover, Impressum, Inhaltsverzeichnis und Danksagung.
Die Covergestaltung ist zum Teil wirklich gruselig. Ich bin an diesem Wochenende in den Untiefen von Amazon versackt. Das hat sicherlich mit meiner Werbeaktion zu tun. Soviel kann ich Ihnen jetzt schon verraten: Ich hätte mir einen Kleinwagen kaufen können, wenn ich diese Bücher alle regulär verkauft hätte.

Aber was solls. Marketing kostet Geld, und besser als Geld ausgeben ist in diesem Fall,  Geld nicht zu bekommen. Ob sich das Ganze gelohnt hat, werde ich im Verlauf der nächsten Wochen sehen. 
Wenn der Schub vom Wochenende nicht für steigende Absatzzahlen sorgt, dann doch zumindest für ein Motivationsschub für die Schreiberei. 
Denn was kann es Schlimmeres für einen Autoren geben, als sein Buch für Null anzubieten, und kein Mensch interessiert sich dafür. Diese Angst hat mich umgetrieben und mich Nachtschlaf gekostet.  Tatsächlich habe ich mehrere Gratis-Bücher auf Amazon gefunden, die ohne Rangkennzeichnung waren - ich vermute, sie sind nicht angefordert worden. Bin ich froh, dass ich das nicht erleben musste. 
Nun warte ich gespannt auf die nächsten Tage und die Spätfolgen dieses Wochenendes.
Und Ihnen wünsche ich noch einen schönen Sonntagabend!

Liebe Grüße, Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.