Sonntag, 10. März 2013

Ein Sonntag, der mies beginnt

... kann eigentlich nur besser werden. Mein Sonntag hat mit Schmerzen und Schnee begonnen.

Was soll das? FRÜHLING! Wo bist du?

Und die Schmerzen?

Ja. Man könnte es auch Muskelkater nennen. Die Schlepperei vom Flohmarkt hat sich in einigen Muskelgruppen manifestiert. Aber ich will nicht jammern. Das Ergebnis des gestrigen Tages verbietet jegliches Jammern meinerseits. Absolut. So erfolgreich habe ich noch nie getrödelt. Ich könnte jedes Wochenende trödeln gehen, wenn diese Schlepperei nicht wäre ...
Das Highlight war der Verkauf einer Werkbank, die schon seit drei Jahren in unserem Keller ihr kümmerliches Dasein fristete und nur noch Platz wegnahm. Zweimal habe ich das Monstrum umsonst zum Flohmarkt mitgeschleppt und frustriert wieder mit nach Hause genommen. Gestern hatte eine Frau ein Einsehen mit mir. Sie hat das Ding gekauft.
Das Glück muss mir anzusehen gewesen sein. Glückliche Menschen verkaufen viel. Manchmal ist mir der falsche Preis rausgerutscht - zu billig oder zu teuer. Und Freundlichkeit hilft enorm. Blöde Kunden gab es auch, die mit Unfreundlichkeit versuchten, Preise zu drücken. Diesen Menschen habe ich nur noch hohe Preise genannt, ich wollte an die gar nicht verkaufen. Auf den ganzen Tag besehen, hat es sich jedoch ausgeglichen. Zum Ende hin kam wieder ein Pärchen, das mir den Abschluss des Tages versüßte. Ein kauffreudiger Mann mit Baby auf dem Bauch und sein Weib. Freundliche Menschen, die man mit einem kleinen Preisnachlass glücklich machen konnte und man die klassische Win-Win-Situation hat. Zufriedene Kunden auf der einen und eine zufriedene Verkäuferin auf der anderen Seite.

Was juckt mich da der Schnee, der immer noch fällt?

Ein schönes restliches Wochenende wünscht Ihnen Ihre Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.