Donnerstag, 11. April 2013

Gartenarbeit

Sie wissen, ich bin keine begnnadete Gärtnerin. Lieber schuppe ich 10kg Fisch und stelle mich anschließend für eine 100 Gäste Party in die Küche (inklusive Reinigung danach), als mich im Garten mit Unkraut und anderem Dreck abzugeben.

Aber es wird mir nichts anderes übrig bleiben. Ich werde auch in diesem Jahr in den Garten müssen, damit man wenigstens einen minimalen Ansatz von Versuchsgärtnerei feststellen kann. Ich wohne ja in einer kleinen Siedlung mit Reihenhäusern. In unserer Reihe ist unser Garten definitiv der "Flodder-Garten". Irgendwann in dieser Woche muss ich ran. Der Vorgarten will von den Herbstresten gereinigt werden, ein paar gärtnerische Akzente müssen gesetzt werden - das fällt unter die Kategorie "so tun als ob". Also irgendwas Blühendes eingraben. Falls ich die Gartenwerkzeuge finde.  Die habe ich im Herbst in den Keller gestellt. Wahrscheinlich in die hinterste Ecke, damit ich nicht so oft an meine fehlende Gartenkompetenz erinnert werde.

Die zwei alten Kürbisse von Halloween muss ich auch noch entsorgen. Und jede Menge Altholz. Ach. Und das alles bei noch kühlen Temperaturen und aktuell ohne Sonne. Wenn ich wenigstens anschließend einen netten Drink heben könnte. Aber am Vormittag schon Alkohol trinken? Nur in Verbindung mit einem festlichen Brunch. Und dann auch nur, wenn man anschließend nichts mehr zu tun hat. 

Na was solls. Vielleicht kann ich meinen Sohn zum helfen beim Garten-Tuning überreden.
(Die Hoffnung stirbt zuletzt ...)

Liebe Grüße und einen schönen Tag, Ihre Sia


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.