Dienstag, 30. April 2013

Verkehrsteilnehmer

sollten Rücksicht aufeinander nehmen. Ich bemühe mich als Autofahrerin redlich darum.

Manchmal entfleucht mir dennoch ein Stöhnen oder ein Fluchen. Oft passiert mir das in der Schnee- und Eiszeit, wenn man als Autofahrer nur begrenzt Herrin über das Gefährt ist. Wenn dann Fußgänger (gern mit Kindern an der Hand) noch eben schnell über die Straße "witschen", könnte ich graue Haare kriegen. Selbst wenn ich gesittet fahre, wenn von denen jemand auf der glatten Straße ausrutscht, dann wars das.  Oder wenn Passanten an der Bushaltestelle warten und ganz, wirklich ganz dicht an der Straßenkante stehen. 
Da frage ich mich immer: "Denken die, ich bin göttlich?" So ein Auto ist nunmal keine Bahn auf Schienen, die nur in bestimmten Bereichen fährt. 

Nun haben wir ja seit kurzer Zeit keinen Schnee mehr. Und das Eis befindet sich in der Regel in der Waffel. 
Aber Fußgänger, die sich über die Gefahren, die eine Straße so mit sich bringt, wenig scheren, hatte ich in den letzten zwei Wochen zuhauf. 
Wenn jemand in der Verkehrsberuhigten Zone nicht ständig guckt, finde ich das normal. Schließlich soll man Schritt fahren. Auch weil ich ständig rennende Kinder erwarte, fahre ich langsam.
Aber auf einer Hauptstraße erwarte ich schon, dass Fußgänger gucken. Selbst wenn sie loslaufen, wenigstens gucken sollten sie.
Drei an einem Tag. Drei alte Damen, die mir an verschiedenen Hauptstraßen einfach so vors Auto getappst sind, ohne überhaupt irgendeinen Blick auf den Verkehr zu richten. Ich war fertig. Bei der letzten Frau, die mir quasi vors Auto lief, war ich drauf und dran, aus dem Auto zu springen und die Frau anzukeifen. Immerhin gibt es so etwas wie eine Gefährdungshaftung, und egal wie "schuldig" sich so ein Fußgänger verhalten hat - die A****karte hat der Autofahrer. Und ich möchte nicht damit leben müssen, jemanden umgefahren zu haben.
Als die Dame auf der anderen Seite war, hat sich umgedreht. Ich mich auch. Und, was sehe ich? Eine coole Alte, modisch mit dem letzten Schrei - und einen Ohrstöpsel im Ohr. Na weeste. 
Keen Wunda,  dass die keene Oogen fürn Vakehr hat, wenn die sich Heino unplugged auf die Ohrmuscheln haut!

Ich wünsche Ihnen ne schöne Hexennacht!

Ihre Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.