Montag, 6. Mai 2013

Tempelhofer Freiheit

Ich habe am Wochenende das Tempelhofer Feld in Berlin besucht. Da, wo man Platz hat, wo man laufen, radfahren, skaten kann. 
Da, wo man Drachenfliegen kann, wo man Modellflugzeuge und Modellhubschrauber in der Luft sieht. Wo Frisbee Scheiben durch die Luft fliegen, wo man sich Segways leihen kann und Platz zum fahren hat. Da, wo man sich zwischen bolzenden Kinder, grillenden Eltern und faulenzenden Pärchen einen Platz suchen kann, um sich niederzulassen. Oder nur zu gucken.

Und mit Bedauern denke ich daran, dass dieses Feld, dass den Menschen in der Stadt einmal den Platz schenkt, sich fast ungehindert zum Freizeitvergnügen auszubreiten - das soll bebaut werden?

Es ist so, wie es ist,  wirklich "Tempelhofer Freiheit" und ich würde mir wünschen, dass dieser Platz in seiner Größe, seiner Weite und in seiner Nutzung einfach so bliebe. Ein Ort mit Platz. Kein Gedränge - obwohl es gegen Mittag voll wurde. Aber je weiter man vom Eingang wegkommt, um so mehr verläuft es sich. Ein Stückchen Freiheit in Berlin ....

Bis dahin, liebe Grüße, Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.