Freitag, 5. Juli 2013

halbe Hundert

Ich war gestern auf einem Geburtstag. Halbe Hundert. Kein Grund zur Trauer. Wenn man Glück hat, wird man so alt ... Ich habe den Eindruck, früher war die 40 das, was heute die 50 ist. Diese Altersverschiebung scheint sich durch alle Lebensbereiche durchzuziehen. Die Ausbildungen/ Studium beginnt später, weil Wartezeiten zu überbrücken sind, die tatsächliche berufliche Tätigkeit beginnt später, weil man sich in Ermangelung eines festen Jobs durch Praktika und Weiterbildungen hechelt.
Vor ein paar Jahren war man mit 30 eine "Spätgebärende", wenn man sein erstes Kind in diesem Alter bekommen hat. Heute ist man mit 40 "Spätgebärende". Auch die Rente geht mit der Altersverschiebung mit.

Was soll man sich da Gedanken um "halbe Hundert" machen. Feiern und freuen, wenn man dieses Ereignis gesund erreicht hat. Die bitteren Einschläge des Lebens kommen früh genug. Und dass das Leben endlich ist, wissen wir doch alle - auch wenn wir es meistens nicht wahrhaben wollen.

In diesem Sinne, allen "halben Hundertern":  Happy Birthday und einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Sia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Ich dulde keine sexistischen, diffamierenden oder beleidigende Kommentare.